Tags


Der Heilige Geist ist wie eine Taube

14th October 2015

Ich habe eine Leidenschaft für Vögel. Es gibt nur wenige Dinge, die mein Herz schneller schlagen lassen, als die Möglichkeit sich einem Vogel zu nähern, zu füttern oder sogar in den Händen halten zu können. Gott hat mir in letzter Zeit Erfahrungen geschenkt, die mich zum Lächeln bringen, da Er selbst für die scheinbar unwichtigen und kleinen Dinge in unserem Leben sorgt.

Vor einigen Tagen saß ich im Garten und hatte die Gelegenheit eine Taube zu beobachten, die beschlossen hatte in meiner Nähe zu sitzen. Einige Tage lang erfreute mich der Besuch dieser schönen Kreatur. Diese Erfahrung erinnerte mich an ein Symbol, das in der Bibel verwendet wird - der Heiligen Geist, der wie eine Taube herabfährt. Aber warum gerade eine Taube? Eines der Dinge, die mir aufgefallen sind, war meine Haltung gegenüber dem Vogel. Kennst du dieses Gefühl, wenn du versuchst dich nicht schnell oder plötzlich zu bewegen, um einen Vogel nicht zu verscheuchen? Und ist es nicht das gleiche mit dem Heiligen Geist? Genauso einfach wie durch eine unachtsame Bewegung der Vogel weggejagt wird, bewirkt man durch Ungehorsam, dass der Heiligen Geist einen verlässt, denn man zeigt, dass Er im eigenen Leben nicht willkommen ist.

Bei der letzten GYC Europe Konferenz im Sommer des Jahres 2014 hat Gott mich eine unvergessliche Lektion bezüglich der Führung des Heiligen Geistes gelehrt. Als die Zeit des Outreach nahte, bat ich Gott mich dorthin zu senden, wo er mich haben wollte. Zuvor waren meine Schwester und ich von einigen Freunden eingeladen bei einer Gesundheits-Expo mitzumachen. Da ich zuvor noch nie eine besucht hatte, sprach mich die Idee an, mehr über diesen Dienst zu lernen. Ich hoffte, dass es Gottes Wille für mich war daran teilzunehmen. Auf dem Weg zum Workshop, der gerade starten sollte, sah ich meine Schwester mit einem mir unbekannten Mann reden. Als ich dazu stieß, fand ich heraus, dass dieser Bruder verzweifelt zwei weitere Outreach Gruppenleiter brauchte. Als ich kam, fragte er mich, ob ich auch mithelfen könnte. Als Leiter sollte man eine Gruppe zum Flashmob führen und danach von Tür zu Tür gehen. Nach der Unterhaltung sah ich mich mit einer schwierigen Entscheidung konfrontiert. Auf der einen Seite war ich gespannt zur Gesundheits-Expo zu gehen und eine neue Art der Arbeit im Gesundheitsbereich zu erleben. Auf der anderen Seite hatte ich den starken Eindruck, dass ich als Outreach-Freiwilliger helfen sollte. Wie nie zuvor war ich überzeugt was für mich das Richtige zu tun wäre, doch seltsamerweise erfüllte mich mein Innerstes mit Unzufriedenheit über den Gedanken woanders hinzugehen. Gott erinnerte mich an mein Morgengebet und mein Versprechen, dorthin zu gehen, wo er mich haben wollte. Voller Furcht vor der Aufgabe, die ich noch nie getan habe und wozu ich nicht bereit war, willigte ich ein die Outreachgruppe zu leiten. Sobald ich jedoch die Entscheidung getroffen hatte zu tun, was mir Gott aufs Herz legte wurde ich mit tiefem Frieden erfüllt.

Wie immer war Gott treu! Es war so bereichernd viele neue Brüder und Schwestern zu treffen, durch Gespräche inspiriert zu werden, eine wunderschöne Outreach-Erfahrung zu haben, und sogar durch einen am Anfang geteilten Vers Ermutigung zu bekommen. Dies alles war keine Belohnung, sondern nur Gottes ursprüngliche Segen, den ich empfangen sollte. Alle Pläne Gottes sind wunderbar und gehen weit über unseren Verstand hinaus!

„Denn ich weiß, was für Gedanken ich über euch habe, spricht der HERR, Gedanken des Friedens und nicht des Leides, euch eine Zukunft und eine Hoffnung zu geben.“ Jeremia 29,11-13.

Wenn du mich jetzt fragst: „Was ist das Beste, das Gott in deinem Leben tun könnte?", will ich antworten: Im Mittelpunkt seines Willens zu sein. Das ist der Weg der wahren Freude und des Friedens.

Der Heilige Geist ist wie ein Vogel. Ungehorsam bewirkt in uns, dass die schüchterne Taube aus dem Garten unseres Geistes verjagt wird. Gehorsam Seiner Stimme gegenüber, indem man das tut, was man als richtig erkennt, macht dich erfahrener bei der Wahrnehmung seiner Stimme. Du wirst immer näher zu Ihm gezogen werden und Er wird dich führen, wenn du Ihm erlaubst dein Leben Schritt für Schritt zu ändern.