Tags


Das Streben nach Glück

20th March 2016

Jeder möchte im Leben glücklich sein. Niemand ist ein Freund von Schwierigkeiten und Problemen. Doch wie kann man wirklich glücklich werden?
Heutzutage bekommt man viele verschiedene Antworten auf diese Frage:
Das Streben nach einem perfekten Körper und gesund sein wird dich glücklich machen.
Eine einflussreiche Arbeitsstelle und erfolgreich sein in der Firma.
Berühmt sein und viel Geld haben.
Die Liste geht weiter.

Satan gibt sein Bestes, um uns den Eindruck zu vermitteln, dass es im Leben um dich geht und dass du alle möglichen Sachen tun musst, um Glück zu finden. Er benutzt die verschiedensten Medien(Ventile) um dich zu dem Glauben zu führen, dass das Kaufen dieses Produktes, das Tun jener Sache, oder das Erreichen jenes Zieles den Unterschied machen wird und du schließlich glücklich sein wirst und Frieden haben kannst.

Doch all dies ist eine Lüge.

Die Wahrheit ist, dass es dich niemals glücklich machen wird, wenn du dich nur um dich selbst kümmerst, um deine Wünsche und dein Leben. Im Leben geht es nicht darum das neuste Handy zu haben, auf dem Laufsteg zu modeln oder der Beste in etwas zu sein.
Im Leben geht es darum sich um andere Menschen zu sorgen, das Evangelium zu teilen und für die Menschen um dich herum da zu sein.
So hat sich unser Gott Mission im Leben vorgestellt.
Das ist es, was dich wirklich glücklich machen wird.

Ich habe das persönlich erfahren, als ich vor zwei Jahren angefangen habe mit GYC zusammenzuarbeiten. Gott legte den Wunsch in mein Herz für einen speziellen Dienst zu beten. Also fing ich an für eine Möglichkeit zu beten, bei der ich meine Gaben für Gott einsetzen und für ihn arbeiten konnte. Ich betete eine Zeit lang, aber nichts geschah. Doch dann, eines Tages rief mich ein alter Freund aus heiterem Himmel an und fragte mich, ob ich mich dem Team anschließen möchte.
So einfach war es.
Ich hatte nie darüber nachgedacht mit GYC zusammenzuarbeiten. Ich hatte noch nicht einmal die Gelegenheit bei einer ihrer Kongresse anwesend zu sein. Nichtsdestotrotz war ich begeistert und glücklich zu helfen.
Ich war aber auch zur selben Zeit beängstigt vor dem Ungewissen.
Ich wusste nicht was mich erwarten würde. Der ganze Planungsprozess war etwas vollkommen Neues für mich. Ich hatte so etwas noch nie gemacht. Trotzdem wusste ich, dass Gott wollte, dass ich es tue. Also sagte ich JA auch wenn es nicht leicht für mich war.
Ihr müsst wissen, dass ich eine Planerin und Perfektionistin bin. Es war schon immer sehr schwer für mich loszulassen und Gott die Führung über mein Leben zu geben. Doch Gott stellt uns oft an Orte an denen wir Herausforderungen begegnen und wo wir Dinge tun, die wir noch nie zuvor getan haben oder vor denen wir sogar wirklich Angst haben. Damit wir uns auf Ihn verlassen anstelle unseres eigenen Verstandes. Er tut das nur, damit wir ihm mehr und mehr vertrauen.

Mit GYC an meinem allerersten Kongress zu arbeiten, war sehr herausfordernd und viel Arbeit. Aber Gottes Wort zu teilen und anderen Menschen Zeugnis zu geben, war die bereichernste und gesegneteste Erfahrung in meinem Leben. Arbeit, Schlafdefizite, aber auch zu sehen, wie sich Leben verändern, hat mein Herz mit Freude und Glück erfüllt, wie sonst nichts anderes.
Darum geht es im Leben.
Als Jesus auf diese Erde kam, lebte er für andere Menschen. Er sorgte sich um ihre Bedürfnisse. Er zeigte ihnen Mitgefühl und berührte ihre Herzen mit Worten des Lebens.

Wer sonst sollte uns ein Beispiel sein für das Leben als Jesus?

Gott hält für unsere Zukunft noch so viel bereit.
Es gibt so viel Arbeit zu tun und das Beste daran ist: Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten und Wege Gottes Evangelium zu teilen! Gott kennt dich am besten und er wird dich genau an die Stelle setzen an der du sein sollst. An der du wachsen und das meiste lernen wirst und an der du der größte Segen werden kannst.

Wenn du deinen Platz noch nicht gefunden hast, fordere ich dich heraus besonders dafür zu beten. Gott wird dein Gebet beantworten und du wirst herausfinden was wahres Glück bedeutet.

In selbstlosem Dienst findet man wahres Glück. — Ellen White, Schatzkammer der Zeugnisse Bd.3, S.84