Tags


Auf meinem Nachttisch #5 | D´Sozo (Adam Hazel)

7th August 2018

click for English click for Croatian click for German click for Italian click for Portuguese click for Romanian click for Spanish

Auf meinem Nachttisch ist eine Bücherkritikserie, die sicherstellen möchte, dass die besten Bücher wieder und wieder gelesen werden. Finde mehr über diese Serie heraus: hier.


D´Sozo, Dave Fiedler (2000)

Ich möchte ehrlich sein: Wenn es ums Lesen geht, bin ich schrecklich. Ich brauchte Jahre, um den Großen Kampf zu Ende zu lesen, und ich arbeite immer noch an ein paar anderen wichtigen adventistischen Büchern. Als ich also das erste Mal D´Sozo in die Hände nahm, war ich mir nicht allzu sicher, es wirklich durchzulesen. Ich hatte recht… bei meinem ersten Versuch scheiterte ich kläglich.

Mehrere Monate später setzte ich mich hin und fragte mich: “Sicher gibt es mehr dazu?” Weißt du, in den letzten paar Jahren war ich irgendwie in mehreren Missionswerken tätig und als Folge hatte ich viele Fragen. Fragen wie “In welchem Zusammenhang stehen Gesundheit und Mission? (Wie ist die Gesundheit mit der Evangelisationsarbeit verbunden?)”, “Warum weiß niemand (eine leichte Übertreibung) etwas über Gesundheitsmission?”

”Worum geht es bei der Gesundheitsmission überhaupt? Sicherlich um mehr als nur gute Kräuter zu kennen, oder?” Für meinen beschäftigten Kopf voller Fragen war das Buch D´Sozo genau das Richtige für mich.

Dave Fiedler, der Autor von D´Sozo, ist ein “schrulliger” Autor. Na gut, vielleicht ist “schrullig” nicht die beste Beschreibung, aber beim Lesen fühlte es sich so an, als ob Dave selbst direkt neben mir sitzt und mir seine Geschichten erzählt. Ich habe Dave tatsächlich mal getroffen und er spricht fast so wie er schreibt. Cool, oder? Eins meiner Lieblingszitate, das Daves Schreibweise gut beschreibt, ist:

”Der beste Ort anzufangen, ist immer am Anfang. Das ist das, was die Bibel in 1.Mose tut. Und in Johannes... aber diese beiden sind zwei unterschiedliche ‘Anfänge’. Wir werden auch am Anfang beginnen, und dennoch gehen wir zu noch einem ganz anderen ‘Anfang’.

Ich weiß nicht wie es bei dir war, aber mich hat das zum Nachdenken gebracht.

D´Sozo ist ein Versuch, die Gesundheitsmission auf einen höheren Status zu heben, indem gezeigt wird, wie Gott versucht, sein Werk zum Laufen zu bringen (toll beschrieben durch geschichtliche Fakten) und auch, indem gezeigt wird, wie sie sogar dazu beiträgt, das Chaos (oder in Daves Worten “Lüge”) zu beseitigen, die Satan im Himmel und auf Erden gemacht hat. Die ersten paar Kapitel sind eine Nacherzählung davon, wie Gott mit Luzifer umgeht. Dies auf eine Art und Weise, wie ich es nie zuvor gesehen habe.

Auch wenn es manchmal schwierig sein mag ihm zu folgen und, wenn man kein Geschichtsliebhaber ist, auch hin und wieder die Zähne zusammenbeißen muss, gibt dieses Buch erstaunliche Antworten (über die du wahrscheinlich noch nie nachgedacht hast). Aber noch viel wichtiger, es fragt Schlüsselfragen, die mir sehr dabei geholfen haben, mich dazu zu entscheiden, mein Leben in Christi Dienst zu stellen.

Ein Buch geschafft, vielleicht noch einige mehr?


Adam Hazel hat eine Hassliebe zum Lesen, aber er arbeitet daran.